> Zurück

DANKE für 8000 UNTERSCHRIFTEN!

Uwe Kälber 09.11.2019

 

Ihr seid wirklich klasse, 6000 Unterschriften in den ersten 4 Wochen zu sammeln, daran hätten wir im Traum nicht gedacht. Dass nun aber binnen 2 Wochen noch weitere 2000 Unterschriften dazu kommen, ist gigantisch, sagt Vorstandsmitglied Heiko Weiershäuser. Und wo sie überall herkommen, ist mehr als ein warnendes Signal für die GNH: Menschen nicht nur aus dem Altkreis Wolfhagen, sondern auch aus Baunatal, Schauenburg, Kassel, Lohfelden, Söhrewald, Vellmar, Ahnatal, Trendelburg, Hofgeismar, Grebenstein, Espenau oder Immenhausen zeigen mit ihrer Unterschrift ihre Solidarität. Und das sind alles potentielle Patienten der GNH, die ihr bei einer weiteren Hartherzigkeit verloren gehen könnten. Das sollte der Aufsichtsrat und Herr Dr. Knapp bedenken, denn immerhin kommen über 40% der Patienten des Klinikums aus dem Landkreis Kassel.

Jetzt wollen wir aber auch das unmögliche schaffen und die 10.000 Unterschriften erreichen, ergänzen die 3 Vorsitzenden Klaudia Kälber, Dieter Schrader und Wolfgang Hanske. Es wirklich ein beeindruckendes Zeichen der Solidarität, welches der Altkreis Wolfhagen hier setzt.

Wir denken, dass Herr Dr. Knapp von der GNH sicherlich nicht mit einer solchen Welle der Solidarität gerechnet hat, denn er meinte ja lapidar, "da werden die Bürger mal auf die Barrikaden gehen...". Nein, wir kämpfen weiter gegen das Abhängen der Menschen in unserem ländlichen Raum. Die GNH und auch die Stadt Kassel haben als Oberzentrum eine soziale Verantwortung den Menschen gegenüber.

Wir sind sehr gespannt, was man uns als „Konzept“ beim Lesertreff verkaufen will, denn die Ärzte des Altkreises befanden nach der Info-Veranstaltung von Herrn Dr. Knapp ja, dass es „ziemlich rundgelutscht und vage“ sei.
Wir machen weiter, immer weiter, bis sich die hartherzigen Menschen im Aufsichtsrat bewegen und ernsthaft Alternativen prüfen. Und es gibt Alternativen, das ist hinlänglich bekannt.
Lasst uns alle für unsere Klinik und die Arbeitsplätze vor Ort weiter kämpfen!
Kommt alle am 14.11.19 um 19.00 Uhr zum Lesertreff der HNA in die Wolfhager Kulturhalle und zeigt eure Solidarität mit unserer Kreisklinik und seinen MitarbeiterInnen.

© H. Weiershäuser